Stabi muss wohl neu - Aber woher?

  • Hallo zusammen,


    ich habe am WE etwas kurioses erlebt, eigentlich wollte ich nur die Querlenker mal auswechseln, weil die So vergammelt sind - Spur war aber noch ok, und geklappert hat auch noch nichts. TÜV steht aber an.

    So sah das ganze von unten aus:


    http://diplombauer.de/Gurki/Querlenker.jpg


    Nachdem ich die Querlenker raus hatte musste ich mit ner Wasserpumpenzange die Stabigummis vom Stabi drehen/ziehen und hab gedacht ich traue meinen Augen nicht:


    http://diplombauer.de/Gurki/Stabi.jpg


    Der Wagen ist Erstzulassung 2005 und hat ca. 70.000 km runter. Sowas habe ich wirklich noch nie gesehen - dabei ist der Matiz quasi das neueste Auto bei uns in der Famile :D


    Frage an die alten Hasen: Gibt es einen empfehlenswerten Teilespzialisten für den Matiz in Deutschlad? Im Zubehör habe ich nichts finden können und gebrauchte bei Ebay haben alle kein Bild vom Eisen unter den Gummis... Oder hat einer von euch zufallig noch ein Stabi zum Verkauf?


    Teilenummer ist wohl: 96316768


    Vielen Dank schonmal!
    Christian

  • Moin


    Bis Fahrgestellnummer 577030 wäre es die Teilenummer 96316768 und ab 577031 ist es 96322804. Das wären dann die Matiz M100 und 150.

    Beim Matiz M200 wäre es die Teilenummer 96496910.


    Je nach dem welche Strebe bei dir paßt, kostet sie nach Schnellsuche neu zwischen 200 und 300€.


    Tschau Norman

  • So porös, wie die Buchsen schon sind, ist das jetzt kein großes Erlebnis.
    Der Querstabilisator synchronisiert die axiale Bewegung der Stoßdämpfer (mehr muß er nicht), und dabei arbeitet er schon allein durch seine Eigenverwindung stark.
    Im Umkehrschluß: Eine so genaue und straffe Passung wie die Querlenker selbst braucht er auch nicht.

    Ich würde mal die Kunststoff-Verschlußkappen der Schweller abnehmen und mir da ein reelles Bild schaffen, wieviele Jahre das Auto noch bis zum wirtschaftlichen Totalschaden hat...

    Im Rahmen einer wertgerechten Reparatur könnte man den alten Querstabi erst einmal mit der Fächerscheibe säubern und dann entscheiden, wie gut oder schlecht er sitzt. Wenn du schon schreibst, daß das Fahrverhalten in Ordnung ist...

    Gruß,
    Arne


    EDIT
    Es wären 17 Jahre Zeit gewesen, das *irgendwer* dem armen Auto mal einen soliden Unterbodenschutz vergönnt. Das Ergebnis sollte wirklich keine Überraschung sein

    Einmal editiert, zuletzt von KLAJ ()

  • Guten Morgen zusammen,


    vielen Dank für die Antworten! Die letzten 6 Ziffern der FIN sind 978188, also braucht es wohl das Teil 96322804. Vielen Dank für die Aufklärung!


    Zum Zustand des Autos muss ich Arne Recht geben: Der wurde nicht gut behandelt. Selbst vergleichsweise einfache und billige Wartungen wie Ölwechsel wurden offenbar zumindest am Ende vom Vorbesitzer nicht mehr gemacht. Andererseits: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.
    Mein Ziel ist es jedenfalls den kleinen so lange zu fahren wie es halt ökonomisch einigermaßen vernünftig geht - was bei den Teilepreisen im Zubehör echt ein Traum ist im Vergleich zu anderen Marken! Bei Teilen, die es nicht im Zubehör gibt scheint das aber anders auszusehen lerne ich gerade. Mal sehen was ich mache, hab das Teil für ca. 100 Eur neu bei Ebay gefunden, aber leider auf Zypern mit 4 Wochen Versandzeit... Wenn alle Stricke reißen nuss erstmal der alte wieder rein. Ich werde weiter berichten!


    Christian

  • Guten Morgen zusammen,


    vielen Dank für die Antworten! Die letzten 6 Ziffern der FIN sind 978188, also braucht es wohl das Teil 96322804. Vielen Dank für die Aufklärung!


    Christian

    Nur wenn es ein M100/150 ist, also die runden Scheinwerfer hat.


    Schau dir auch mal die Bremsscheiben an. Auf dem Bild sieht es so aus, als wenn sie schon einiges an stärker verloren haben.

    Der Spurstangenkopf sieht auch bissel mitgenommen aus....ist da ein Stück abgeplatzt oder ist das nur Erde/Dreck.

    Wenn der Wagen vernachlässig wurde, hau mal so ein Motorölzusatz rein, der den innerlich reinigt bzw. den Ölschlamm anlöst. Da haut man in alte Öl, aber nicht zu viel über max am Peilstab, und läßt ihn dann warmlaufen. Groß dafür fahren würde ich nicht, weil das Zeug verdünnt das Öl. Dann das warme bis heiße Öl ablassen. Ich halte ehr wenig von solchen Mittelchen, aber das Zeug bringt wirklich was. Ich hab bis jetzt immer das Zeug von Liqui Moly genommen...gibt es oft im Baumarkt oder ATU usw....


    Ansonsten, ich hoffe der Rest des Matiz sieht nicht so desaströs aus wie Vorderachse. :smt081


    Wenn du Drehmomentwerte usw. brauchst, einfach fragen...evtl. mit Bild von der Verschraubung.


    Tschau Norman

  • Moin zusammen!

    Gurki hat die HU bestanden und fährt sich dank neuer VA auch tatsächlich etwas schöner :)

    Den Stabi inkl. aller Montageteile habe ich für 124 EUR inkl. Versand hier bekommen:
    https://tomcar24.pl/

    Musste allerdings einen Kollegen, der polnisch spricht dort anrufen lassen.

    Querlenker und Spurstangenköpfe habe ich dann gleich mitgemacht, beides von Meyle. Hoffe nun erstmal auf Ruhe von vorne.


    HA war erstaunlicher Weise besser. Wobei die Schweller tatsächlich nicht gut aussehen. Ich flute die erstmal mit Fluidfilm, mal schauen wie die sich entwickeln.


    Ölspülung habe ich tatsächlich gleich gemacht nachdem ich den Wagen übernommen hatte. Ich glaube das muss ich einfach noch ein paar Male wiederholen.


    Besten Dank für Beistand und Hilfe und bis bald mal wieder!
    Christian

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!