Brauche einen Rat bzgl. Airbag Steuergerät nach Kauf eines Kalos

  • Guten Tag, ich habe mir im März 2022 einen Daewoo Kalos mit Automatikgetriebe gekauft. Auf der Probefahrt bemerkte ich, dass die Airbag-Leuchte dauerhaft an war.

    Daraufhin hat der Verkäufer (ein gewerblicher Händler) in den Kaufvertrag aufgenommen. "Airbag reparieren".


    Zwei Mal wurde das versucht in der Kfz-Werkstatt, einmal Reparatur und einmal Austausch des Steuergerätes durch ein gebrauchtes aus dem Internet.


    Leider kein Erfolg. Vor nunmehr 4 Wochen war ich wieder in der Werkstatt, weil der Händler meinte, er wolle das defekte Steuergerät zur Reparatur schicken. Und er würde sich nach 2 Wochen bei mir melden.


    Als ich nichts mehr von dem Händler hörte, rief ich in der Werkstatt an und der Meister meinte, ja, das Steuergerät liegt hier und er soll nach einem Ersatzgerät suchen. Die Reparatur ist dem Händler zu teuer.


    Darauf rief ich den Händler an, der das abstritt, er würde es klären und sich bei mir melden.


    Naja, er hat sich nicht gemeldet. Ich bin nun sehr beunruhigt, da ich seit vier Wochen ohne funktionierenden Airbag rumfahre und das Steuergerät irgendwo rumliegt.


    Jetzt meine Fragen:


    Wie viel kostet die Reparatur des Steuergerätes ungefähr und der Einbau?


    Würdet ihr dem Händler noch diese 3. Möglichkeit der Nachbesserung geben?


    Was soll ich jetzt machen? :/


    Danke und Gruß Karla

  • Moin,


    ohne den Fehlerspeicher auszulesen, fischen sie im Trüben und hoffen das es am STG liegt. Manchmal ist auch ein Airbag defekt oder auch nur eine Steckerverbindung.

    Manchmal sind es wie beim Nubira/Lacetti auch nur Steckverbindungen unter dem Sitz. Die Stecker werden entfernt und die Kabel direkt verlötet. Dann funktioniert wieder alles.


    Ein STG-Reparatur kann zwischen 100 und 200€ kosten. Baut man ein anderes ein, muss man auch dort evtl. mal den Fehlerspeicher löschen. Das neue STG muss dann auch genau das gleiche sein von den Teilenummer her. Auch stehen da auch Kennbuchstaben drauf...wie AB oder GA oder sowas. Das muss 100% passen.

    Grundsätzlich sind die Airbagsteuergeräte bissel quengelich, wenn sie mal Unterspannung hatten. Dann wollen sie, das der Fehler gelöscht wird. Danach ist auch wieder alles okay. Das Löschen geht aber halt nur mit einem Tester, der auf das Steuergerät zugreifen kann. Das können nur die Originalen von Daewoo oder evtl. auch recht teure von Gutmann oder ähnliche.


    Da diese Nachbesserung nun schon viel zu lange dauert, würde ich mit schriftlichen Fristen arbeiten. Gib ihm noch 4 Wochen, wenn er es bis dahin nicht hin bekommt, kann er den Wagen wieder zurück haben und du dein Geld. Nur die Frage ist, ob du dann die volle Summe bekommst oder was abgezogen wird. Das ist eine rechtliche Frage und da bin ich nicht der richtige Ansprechpartner.


    Tschau Norman

  • Hallo Norman,


    vielen Dank für deine hilfreiche Antwort.


    Eigentlich kann es mir egal sein, wie der Händler das Problem löst, Hauptsache er löst es. Aber er fühlt sich irgendwie nicht zuständig.


    Ich werde das mit der vierwöchigen Frist machen und kann mir wohl in der Zeit schon einen Anwalt suchen.

    Das Auto zurückzugeben hätte für mich nur Nachteile.


    Es ist leider IMMER das gleiche.


    Beim Autokauf wird man beschxxxen.


    Danke nochmal.


    Karla

  • Ein Rechtsstreit führt zu nichts. Das zieht sich ewig hin, am Ende gibt es einen Vergleich, und das Geld ist von den Anwaltskosten aufgefressen.
    Repariert ist das Auto dabei schon gar nicht.

    Hier muß man selber tätig werden: eine Werkstatt oder z.B. Boschdienst suchen, die den Fehler tatsächlich auslesen kann und eine vernünftige Diagnose stellen.
    Am Ende ist es vllt. tatsächlich etwas Banales, wie Norman schon schrieb.
    Ich halte die Aussage "Steuergerät kaputt" jedenfalls auch für vorgeschoben, bloß die wollen nix machen, weil sie offenbar auch einfach die Mittel nicht haben - also Kunden hinhalten und aussitzen.

    Wenn man eine Diagnose hat und evtl einen Kostenvoranschlag und dann den Verkäufer zu einer KOstenbeteiligung heranzieht, sieht es wohlmöglich ganz anders aus.
    Doch wie auch immer: Es hilft ja auch nix, das Auto muß repariert werden. Dieses Ziel angehen

    Evtl. ist ja sogar eine ehemalige Chevrolet-Werkstatt in deine Nähe - damüßtest du mal deine Standort benennen

    Gruß,
    Arne

    ________________________________________________

    Nubira 1.6SX KLAN J200 Bj. 2005


    Matiz 0.8S KLAK Automatik Bj. 2006


    Vorher: Nubira Wagon 1.6SE KLAJ J150 Bj. 2000

  • Moin,


    das Ding ist, der Händler hat ja das Recht auf Nachbesserung....ich glaube 2 oder 3x ? Da wird es evtl. nix schriftliches für geben, wie Aufträge usw., daher hat sie nix in der Hand. So wie ich das verstehe, hat sie ja nicht mal das STG drin, weil der Händler es ja reparieren lassen wollte. Daher muss sie sich das Teil erstmal besorgen. Diese Diagnose muss sie dann selber bezahlen usw.... Kostenübernahme wird der Händler ablehnen, wie auch die Reperatur, da er ja noch Nachbessern hätte können. Daher jetzt schriftlich mit Fristen arbeiten, damit man Rechtsgrundlagen schafft. Fruchtet das nicht, bleibt eh nur der Weg über den Anwalt.

    Würde der Händler wirklich an einer Behebung des Problems interessiert sein, dann wäre der Wagen schon lange bei einem Boschdienst oder richtigen Werkstatt gelandet. Wie du schon schreibst, der Händler spielt auf Zeit.

    Ich hoffe beim Verkauf wurde neuer TÜV gemacht, wobei ich nicht weiß wie er den mit der Airbaglampe bekommen haben will. Spätestens beim nächsten TÜV muss der Airbag funktionieren.


    Tschau Norman

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!